Uncategorized

Unruhig

Anscheinend macht mir die ganze aktuelle Situation mehr zu schaffen, als ich wahr haben will. Zumindest sind die Nächte wieder kurz und unruhig. Entsprechend gerädert bin ich. Heute Morgen um 05:00 habe ich mich aus dem Bett gewälzt und aus Verzweifelung über die Schlaflosigkeit Brötchen gebacken.

Der Plan war so um 10:00 rum lecker zu frühstücken und dann wieder ins Bett zu gehen. Soweit so gut, habe ich auch so gehalten, allerdings kam ich so gar nicht zur Ruhe, so bin ich nun wieder hoch und habe aus Verzweifelung Kuchen gebacken.

Wenn das so weitergeht wird es ein fetter Winter. Kann ja nicht jedes Mal backen, wenn mich der Schlaf flieht. Der Liebste meint, dann schreib doch ein Buch … *grummel – er hat ja recht, aber ich bin zu müde*

Karin Braun, Jahrgang 1957, geboren in Pinneberg. Floh die Kleinstadt schnell. Es folgten kurze Auflüge in verschiedene Berufe, um schließlich beim Schreiben zu landen. Karin Braun lebt in Kiel und arbeitet als Autorin, Literaturbloggerin, Herausgeberin – kurz: sie macht was mit Büchern.

2 Kommentare

    • Karin Braun

      Ja, mir gefällt die Idee auch, doch brauche ich dafür eine Grundruhe, die sich nicht einstellt. Aber ab Mittwoch bin ich ja offiziell in den Raunächten und auf Nachrichtenentzug. Da sollte es zumindest zu kleineren Artikeln und einer Gechichte reichen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.