Bücher,  Daily Musings,  Schreiben

Schönes Wetter

… dachte ich heute morgen, als ich auf die Terrasse trat und es richtig fein regnete. Allerdings hatten Regen und der Wind den Dahlien zugesetzt und zwei davon so abgeknickt, dass ich sie nur noch abschneiden und nach drinnen nehmen konnte. Danny Carnahan, dessen Krimi „Ein Jig vor dem Sterben“ ich zu Edition Narrenflug Zeiten übersetzt habe, nennt Schnittblumen darin Zombieblumen, was es wohl recht gut trifft und eigentlich habe ich eher selten solche im Haus. Außer in der Tulpenzeit, denen kann ich nur schwer widerstehen.

Ansonsten ist alles ruhig, außer das ein Alterszipperlein des nächste jagdt, heute waren es trockene, gereizte Augen. Also musste Augenfeuchthaltetropfen angeschafft werden. Die helfen auch, zusätzlich habe ich meinen Bildschirm auf Nachtmodus gestellt.

In der Post heute ein Buch auf das ich mich sehr freue. Kieler Bagaluten von den Kieler Autor!nnen Cornelia Leymann und Henning Schöttke.

Schreibtechnisch war es heute ruhig. Habe nur die Skizze zu einer sehr trickreichen Szene geschrieben und das hat mich um eine signifikante Ecke gebracht. Außerdem werde ich die Tage den Probedruck des Märchenbuches erhalten und wenn ich das durchgesehen und eventuelle Veränderungen eingefügt habe, kann es in Druck gehen.

Hier ein feines Gedicht von Kersten Flenter, der mit „Jupp, der Lügner“ auch in der Märchenanthologie mit von der Partie ist.

Karin Braun, Jahrgang 1957, geboren in Pinneberg. Floh die Kleinstadt schnell. Es folgten kurze Auflüge in verschiedene Berufe, um schließlich beim Schreiben zu landen. Karin Braun lebt in Kiel und arbeitet als Autorin, Literaturbloggerin, Herausgeberin – kurz: sie macht was mit Büchern.

5 Kommentare

  • Gudrun

    Das liest sich alles gut, zeugt doch von Zufriedenheit, trotz der Alltagszipperlein.
    Mit Schnittblumen habe ich Uch so meine Probleme. I h mag ihnen nicht beim Sterben zusehen. Mein Mann ist allerdings Dalienfan. Und weil wir hierno hviel zu tun haben und er gerade wenig im Garten ist, hat er einen Dalienstrauß mitgebracht. Ich werde das verkraften. Sie bekommen sogar jeden Tag frisches Wasser und einen neuen Schnitt.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

  • birgit

    oh wow – das hat mich jetzt voll erwischt
    tolles gedicht – den kanal muss ich häufiger ansteuern
    wie geht es allen?
    viele liebe grüße und umarm

    • Karin Braun

      Der Kersten hat es voll drauf, kann mensch nicht anders sagen. Den Gören geht es recht gut. Jenni ist am Umbauen, die Mädchen kriegen nun jede ihr eigenes Zimmer. Viktor hat gestern geholfen das alte Hochbett abzubauen. Umarm zurück

Schreibe einen Kommentar zu Karin Braun Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.