Bücher,  Daily Musings

Privet Kniga

Immer wieder treffen wir uns mit unseren russischen Freunden Valya und Sascha. Heute war es mal wieder soweit. Unsere treffen stehen ja meistens unter dem Motto „Privet Kniga“ (Hallo Buch). Heute war es noch mehr als sonst der Fall. Denn Sascha hat eine Geschichte in unserem Märchenbuch (Alexander Mochalov „Danilka) und sollte natürlich auch seine Belegexemplare bekommen. Ich bekam auch etwas. Wunderschöne Rosen.

Das Wetter war heute noch so schön, dass wir auf der Terrasse sitzen konnten. Dort, bei Apfelkuchen, Kaffe und Büchern hatten wir eine schöne Zeit.

Auch die Post brachte feines. Stadt Land Raub von Marcie Rendon, Übersetzer Jonas Jakob. Darauf freue ich mich schon einmal.

Nun werde ich es mir mit meinem Strickzeug gemütlich machen und in Gedanken noch dem Besuch und unseren Gesprächen nachhängen.

Karin Braun, Jahrgang 1957, geboren in Pinneberg. Floh die Kleinstadt schnell. Es folgten kurze Auflüge in verschiedene Berufe, um schließlich beim Schreiben zu landen. Karin Braun lebt in Kiel und arbeitet als Autorin, Literaturbloggerin, Herausgeberin – kurz: sie macht was mit Büchern.

2 Kommentare

  • Gudrun

    Das hätte ich sogar noch übersetzen können.
    Schön, dass ihr solche Treffen veranstaltet. Austausch über verschiedene Dinge ist eben immer etwas anderes, als im eigenen Saft zu schmoren. Und mit Freunden ist es doppelt schön.
    Liebe Grüße

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.