• Daily Musings,  La Braun kulinarisch

    Wundervoll unaufgeregter Tag

    Es regnet und das Wetter lädt nicht wirklich ein, um sich im Außen zu ergehen. Also habe ich es mir den Nachmittag mit meinem Strickzeug bequem gemacht. Nun ist der 2. Ärmel fertig, alle Maschen sind auf einer Nadel und nun kommen die Raglandabnahmen. So langsam wird es werden. Danach werde ich einen Winterpullover anfangen. Hier ist das Rezept.

    Zur Zeit schwelgen wir regelrecht. Beide haben wir viel Freude daran so einiges Neues auszuprobieren und auch die alten Lieblinge kommen nicht zu kurz. Zum heutigen Abendessen gab es „Hackfleisch“sauce mit Reis und zum Dessert ein wundervolles Schokomousse, mit Vanillecreme und Granatapfel. Natürlich auch vegan. Wer meint auf tierische Produkte verzichten hieße frugal zu leben, sollte mal bei uns zum Essen kommen.

    Alles Liebe

  • Daily Musings,  La Braun kulinarisch

    Es geht voran …

    … nicht unbedingt in Riesenschritten, aber ich bin halt schon froh um jede kleine Verbesserung. Was zur Zeit bedeutet, dass ich morgens vielleicht mit leichten Kopfschmerzen aufwache, diese sich aber dann auch verziehen und nicht, wie die letzten Wochen über den Tag stärker und stärker werden, bis dann gar nichts mehr geht.

    So langsam komme ich auch wieder zum arbeiten. Allerdings lasse ich es sehr langsam angehen.

    Zur Zeit spielt die Ernährung wieder eine große Rolle. Ich probiere gerade so einige neue Rezepte aus und habe mir, obwohl es gerade finanziell alles andere als rosig ist, der Brennstoffankauf hat alle Rücklagen aufgezehrt und so gar einen Teil vom Haushaltsgeld, konnte ich es mir nicht verkneifen, mir ein Kochbuch zuzulegen, mit dem ich schon lange liebäugele. Vegan 100 von Gaz Oakley. Gaz Oakleys Youtube Videos gucke ich mir schon lange immer mal wieder an. Hier mal ein Beispiel.

  • Daily Musings

    Herbstwetter

    Es ist ungemütlich draußen. Trotzdem werde ich mich zu einer Spazierrunde aufmachen. Das war mit Hund sehr viel einfacher, weil sich da nicht die Frage stellte, ob man rauswollte, man musste einfach, egal wie das Wetter war.

    Es gibt auch einen weiteren Grund, warum ich mich zu regelmäßigen Spaziergängen aufraffe, obwohl mich das Außen im Moment stark bedrückt. Einmal esse ich gerade sehr deftig. Zwar vegan, aber eben recht gehaltvoll und wenn ich mich nicht bewege, dann nehme ich wieder zu, was ich nicht will und das andere ist, ich muss den Kopf freikriegen. Auch wenn ich mich am liebsten verkriechen würde, geht das einfach nicht. Dadurch werden die Migräneanfälle nur noch schlimmer. Wegen denen habe ich heute einen Arzttermin gemacht. Geht zwar erst ein 14 Tagen, aber nun ja, auch ein Arzt braucht Urlaub.

    Wie immer im Herbst werden die Gerichte, die im Hause Braun auf den Tisch kommen deftiger. Heute gibt es den Rest Spaghetti von gestern mit Bratkartoffeln und zum Dessert Applecrumble mit Vanillecreme. Alles natürlich vegan.

    Alles Liebe

  • La Braun kulinarisch

    Spaghetti mit Räuchertofu und Lauch

    Heute habe ich ein neues Spaghettirezept ausprobiert und sowohl Viktor, als auch ich, sind begeistert.

    200 g Räuchertofu in feine Würfel schneiden und scharf in Olivenöl anbraten. Eine feingehackte Schalotte, eine Peperonie zu geben und alles auf hoher Flamme schmoren lassen. Eine Stange Lauch in feine Ringe schneiden, die Hitze reduzieren und den Lauch zugeben. Nach ca. 3 Minuten 1 Päkchen Hafersahne zugeben und mit Rauchsalz, Pfeffer und etwas gek. Brühe würzen. 1 Teel Magarine zugeben. Die Spaghetti inzwischen in Salzwasser kochen und dann mit der Tofu-Lauchsauce mischen.

    Bon Apetit

  • Daily Musings

    Montags bin ich die Köksch

    Montag ist für mich mehr und mehr Küchentag. Meistens ist es an der Zeit neue Brotaufstriche zu bauen und das eine oder andere Experiment zu starten. Gestern haben uns Freunde Äpfel und Quitten gebracht. Die Äpfel hat Viktor gestern verarbeitet und gemeinsam sind wir heute den Quitten zu Leibe gerückt. Das Projekt hieß Quittenbrot, von dessen Existenz ich bis letztes Jahr nichts wusste. Da habe ich es bei Freundin Carmen gegessen und war höchst entzückt. Hätte ich allerdings gewusst, was für ein Aufwand das ist, ich glaube ich hätte die Quitten Quitten sein lassen. Doch nun ist alles so weit fertig und muss nur noch trocknen.

    Es wird wohl für mich heute früh in die Kiste gehen. Gut geht es mir immer noch nicht und sowie mein Arzt wieder da ist, werde ich mir einen Termin holen.

    Alles Liebe

  • Daily Musings,  La Braun kulinarisch

    Ruhiger Sonntag

    Heute geht es bei uns relativ gemütlich zu. Wie meistens Sonntag haben wir einen schönen Spaziergang gemacht. Da Viktor lange geschlafen hat, war es nicht mehr ganz so schönes Wetter, wie am früheren Morgen. Doch egal, es sollte ja auch nur eine kurze Runde werden, denn wir haben Äpfel erhalten und die sollen nun eingekocht werden. Eine Aufgabe für den Fachmann. Viktor ist der Spezialist für unser berühmtes Ingwer-Chilli-Apfelmus, was bedeutet, dass ich mich gemütlich mit dem Strickzeug aufs Bett verziehen kann. Neben dem Pullover habe ich auch noch Socken in Arbeit. Nächsten Monat habe Jenni und die Gören Geburtstag und da soll es Socken für alle geben.

    Auch wenn der heutige Tag schmerzfrei begann und ich eine gute Nacht hatte, stecken mir die Migräneattacken der letzten Wochen doch arg in den Knochen. Also werde ich die nächste Zeit sehr auf mich aufpassen und nicht zu viel auf einmal anfangen.

    Alles Liebe

  • Daily Musings

    Kerzenzeit und Knäckebrot

    Das erste Mal seit Tagen fühle ich mich wieder fit. Yoga fand heute Morgen bei Kerzenlicht statt, das Frühstück auch. Danach hatte ich Küchendienst. Dampfnudelteig (fast vollwertig) vorbereitet und einen 2. Versuch in Sachen Knäckebrot gestartet.

    Der 1. Versuch war schon recht gut, aber hätte in der Mitte trockener sein können. Bei diesem ist es schon besser, aber da geht noch was. Es schmeckt wundervoll, muss es noch trockener, damit es hält. Widerum, so lecker wie es ist, wird es wohl nicht alt werden.

    Außer in der Küche habe ich auch einmal wieder am Schreibtisch gearbeitet und mit der Übersetzung von Karon Aldermans Beitrag zum Sagenbuch begonnen. Der 1. Durchgang ist erledigt, die nächsten Tage mache ich mich an die Feinheiten. Jetzt ist aber Feierabend. Habe ein neues Höbuch. Robert Galbraith (aka J. K. Rowling) Troubled Blood, der 5. Teil der Cormoran Strike Serie. Ich bin gespannt. Auf Deutsch erscheint es im Dezember.

    Alles Liebe

  • Kurzgeschichten

    Arg verlangsamt

    Heute bin ich wahrlich nicht so flink und behände wie sonst. Es geht alles in Slow Motion, auch die Spazierrunde, zu der ich mich mühsam aufgerafft habe. Die habe ich übrigens mit Bücher zum Bücherschrank bringen verbunden. Es ist so eine feine Sache, über die ich schon geschrieben habe.

    Der Dame auf dem Foto habe ich übrigens meine unruhige Nacht zu verdanken. Ich schlafe zur Zeit eh sehr sehr schlecht und als ich heute Nacht endlich schlief, verlangte unsere Störenfrieda rausgelassen zu werden. Kaum war ich wieder eingeschlafen, maunzte sie vor dem Schlafzimmerfenster, um wieder hereingelassen zu werden. Das ging noch zwei Mal so und zwischendrin turnte sie auf mir herum, weil sie wohl ein wenig Unterhaltung brauchte.

    Das mag nun alles sehr lustig klingen, ist es aber nicht wirklich. Nachdem ich gestern einen relativ schmerzfreien Tag hatte, kehrte die Migräne am Abend zurück, durch den gestörten Schlaf ging es mir heute Morgen so dreckig, dass ich nicht mir mit Migradolor-Öl auskam, sondern Tabletten nehmen musste. Nun habe ich zwar keine Schmerzen, bin aber nach wie vor lichtempfindlich und mir ist leicht übel. Also werde ich mich wieder ins Bett verziehen. So geht es nicht weiter. Muss dringend einen Termin bei meinem Arzt machen, sowie der aus der Mayr-Kur zurück ist.

  • Daily Musings

    Eichhörnchenjagd und Warten

    Wir warten auf die Kohlen- und Brikettlieferung und zwischendrin hüpfe ich immer mal wieder in den Garten. Dort habe ich in der Korkenzieherhasel ein Eichhörnchen entdeckt. Es fasziniert mich immer wieder, was hier mitten in der Stadt, alles kreucht und fleucht.

    Da die jährliche Brennstofflieferung immer eine Menge Stress verursacht, ist es fein sich während der Wartezeit mit so einem pussierlichen Kerlchen oder so einer pussierlichen Kerolina ablenken zu können. Mit der Arbeit anzufangen hat keinen Zweck, da alles was ich zu tun habe eher zeitintensiv ist und meistens ist es so, dass das erwartete Ereignis eintritt, so wie etwas anderes gerade die voller Aufmerksamkeit erfordert oder man duschen geht.

    Die Migräne ist wieder besser, lauert aber noch so ein wenig im Hintergrund. Also werde ich nachher erst einmal eine Mittagstunde einlegen.

  • Daily Musings

    Rosen und Migräne

    Ich migräne mal wieder. Das scheint nun wöchentlich über ein bis drei Tage der Fall zu sein. Diesmal bin ich wenigstens in der Lage ein wenig rumzupuzzeln und so habe ich mich im Garten ein wenig nützlich gemacht. Die Kastanie und der Holunder verlieren Blätter und Früchte. Einkaufen war ich und auch mit meiner Tochter habe ich telefoniert. Nun werden die Schmerzen stärker und nach dem Essen werde ich mich mal gleich langmachen.

    Um mit etwas positiven zu enden. Es gibt gerade wundervolle Rosen und tolle Bücher. Heute werde ich allerdings aufs Lesen verzichten und lieber einem Hörbuch lauschen, dabei kann ich die Augen zumachen und wenn es nicht zu aufregend ist gut wegdämmern.

    Alles Liebe