Daily Musings

Kein so ruhiger Tag wie gewünscht

Das Bild ist trügerisch. Der Tag begann zwar ruhig mit Yoga und Morgenseitenschreiben, wurde dann aber anstrengend. Mitten im Rotkohl einmachen fiel Herrn Braun ein, dass er ja noch zum 5G Aktionstag muss und ließ mich mit dem Kohl sitzen. Ich muss gestehen, ich war nicht amused und habe die Contenance verloren. Wir haben selten Streit, wenn es denn doch einmal vorkommt, wirft es mich meistens um und es geht mir nicht gut, bis wir uns wieder vertragen.

Zu allem Überfluss habe ich zuviel von meinem äußerst leckeren Engadiner Nusskuchen gegessen und nun ist mir auch noch körperlich schlecht. Also nicht der beste aller Tage. Aber was soll es. Es wird sich schon wieder einrenken.

Karin Braun, Jahrgang 1957, geboren in Pinneberg. Floh die Kleinstadt schnell. Es folgten kurze Auflüge in verschiedene Berufe, um schließlich beim Schreiben zu landen. Karin Braun lebt in Kiel und arbeitet als Autorin, Literaturbloggerin, Herausgeberin – kurz: sie macht was mit Büchern.

2 Kommentare

  • Gudrun

    Ja, da muss man dann eben durch, vor allem, wenn Mann dann noch sagt: „Das hatte ich dir aber gesagt.“
    Manchmal muss der Rauch in der Küche eben sein und ich hoffe, dass ihr euch schon wieder vertragen habt.
    Liebe Grüße ins Haus Braun.

    • Karin Braun

      Danke, ist alles wieder gut. In Viktors Fall ist es in der Regel nicht, habe ich dir doch gesagt, sondern, habe ich total vergessen. Da ich meine Termine immer notiere und auch pünktlich bin, macht es mich wahnsinnig, wenn andere damit schlunzig umgehen.
      Liebe Grüße zurück.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.