Daily Musings

Ein wenig Schnee

Endlich hat es geschneit. Da muss ich nachher gleich eine Runde spazierengehen. Wie doch so ein bisschen weißes Zoigs gleich die Laune hebt. Eine so angenehme Abwechselung zum Grau der letzten Tage. Dazu war ich heute nicht mit dem Einkauf dran, sondern der Gatte musste sich ins Getümmel um den Rosenkohl stürzen. Muss mein Glückstag sein.

Denke gerade über Spuren nach. Welche hinterlassen ich? Sind es auch die, die ich hinterlassen will? Wie vergänglich ist mein metaphorischer Fußabdruck? Feines Thema um beim Laufen drüber nachzudenken.

Karin Braun, Jahrgang 1957, geboren in Pinneberg. Floh die Kleinstadt schnell. Es folgten kurze Auflüge in verschiedene Berufe, um schließlich beim Schreiben zu landen. Karin Braun lebt in Kiel und arbeitet als Autorin, Literaturbloggerin, Herausgeberin – kurz: sie macht was mit Büchern.

2 Kommentare

  • annette

    Hoffentlich bist Du wieder heil nach Hause gekommen – ich fand den Schneefall auch nett anzusehen, aber es war aaasig glatt-schmierig heute früh, jedenfalls auf bestimmten Wegplatten…richtig Schnee oder richtig Regen wär mir lieber gewesen. Bin wie auf Eiern gegangen… Gestreut war erst, als ich am Nachmittag zurück kam, aber da war es eh nur noch nass. (Okay, ich bin offenbar nie zufrieden mit dem Wetter ;))
    Hab ein schönes Wochenende!

    • Karin Braun

      Ja, ich bin wieder gut gelandet, als wir draußen waren, war es nicht rutschig, eher matschig und nicht mehr so schön wie am Morgen. Schaun wir mal was noch kommt. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.