Daily Musings

Das war es mit der Writresscorner

Dank eines Hinweises von Dörte Giebel, habe ich entdeckt, dass meine Webseite: Writresscorner, wohl gehackt wurde. Nach einigen Basteleien musste ich mir eingestehen, dass ich sie aufgeben muss, da ich mit meinen Kenntnissen nicht in der Lage war sie zu reparieren. Vielleicht ist es auch gut so und die Zeit ist reif für eine Veränderung. Gut war schon mal, dass ich die Beiträge, die waren nicht betroffen, gesichert hatte.

Es muss weise Voraussicht gewesen sein, seit Wochen hatte ich nicht gebacken, aber gestern überkam mich der Backwahn und ich habe einen sehr leckeren Applecrumble gebacken, von dem zum Glück noch eine Menge da ist. Wer Malesche mit der Webseite hat braucht Fettes und Süßes.

Nun heißt es also Tannskaya – Frau Braun liest und schreibt.

Karin Braun, Jahrgang 1957, geboren in Pinneberg. Floh die Kleinstadt schnell. Es folgten kurze Auflüge in verschiedene Berufe, um schließlich beim Schreiben zu landen. Karin Braun lebt in Kiel und arbeitet als Autorin, Literaturbloggerin, Herausgeberin – kurz: sie macht was mit Büchern.

7 Kommentare

    • Karin Braun

      Es ist wirklich nervig. Vor allem ist mensch da ziemlich hilflos und der Provider hilft auch nicht wirklich weiter. Doch wie du sagst: Frau muss flexibel wie ein Schlüpfergummi sein. Umarm zurück

  • herr_momo

    Sorry, dass ich mich da ungefragt mal einmische.

    Der Link hinter dem Startseitenbutton auf writresscorner.de zeigte laut Seitenansicht im Google-Cache auf kabras-buchecke.de, eine Domain, die nicht mehr existiert.

    Solche Domains landen automatisch bei Sedo-Parking und können von jedem x-beliebigen Nutzer gekauft und wieder verwendet werden. Insofern ist es keine wirklich glückliche Idee, nicht mehr genutzte Domains aufzugeben, wenn man nicht möchte, das jemand anders damit Schindluder treiben kann.

    Im übrigen glaube ich kaum an ein Hacking, wenn der Link auf eine nicht mehr existierende Seite zeigt, die mal Dir gehörte, sondern eher, dass Du damals schlicht vergessen hast, den Link zu ändern.
    Sowas ist mir auch schon mal passiert und auch kein Weltuntergang.

    Nix für ungut und Grüsse aus Hamburg

    • Karin Braun

      Danke Martin, davon war ich zuerst ausgegangen. Da ich aber nie einen solchen Link eingerichtet habe und ihn auch nicht gelöst bekam, wollte ich lieber auf Nummer sicher gehen. Nun ist es so, wie es ist und ich mache es mir hier gemütlich. Aber noch einmal vielen Dank.

        • Karin Braun

          Lieber Martin, ich habe noch nie auf die Startseite einen anderen Link gelegt, als den zur aktuellen Startseite. Auch habe ich keine alte Writresscorner aktiviert, sondern die Domain in einen neuen Vertrtag übernommen und die Seite komplett neu aufgesetzt. Ich weiß nicht wer da ein Interesse haben sollte. Ich allerdings hätte auch keines, auf einen nicht mehr existierenden Blog zu verlinken. Alles Liebe Karin

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.